E-Mail: bwyss@hfg-karlsruhe.de

Tel.: 0721 / 8203 - 2291

 


Geb. 1947 in Basel. Gastprofessuren an der Cornell University, Ithaca, NY und an der Aarhus Universitet, Dänemark 2001. Lehrstuhl für Kunstgeschichte an der Universität Stuttgart 1997-2004, zuvor Professur für Kunstgeschichte an der Universität Bochum. Mitgliedschaften und Auszeichnungen: Träger des Kunstpreises der Stadt Luzern. Mitglied der Heidelberger Akademie der Wissenschaften und der Association Internationale des Critiques d’Art (AICA). Scholar am Getty Center, Santa Monica, CA. Senior Fellow am Internationalen Forschungszentrum Kulturwissenschaften in Wien. Professorial Fellow und Leiter des Biennale-Research-Projekts am Schweizerischen Institut für Kunstwissenschaft (SIK-ISEA) in Zürich.


Ausgewählte Publikationen

 

  • La voluntad de arte, (Der Wille zur Kunst, 1996), Madrid 2010.
  • Nach den Grossen Erzählungen, Frankfurt 2009.
  • Die Wiederkehr des Neuen, Berlin 2007.
  • Vom Bild zum Kunstsystem, zwei Bände, Köln 2006.
  • Hegel’s Art History and the Critique of Modernity, (Trauer der Vollendung, 1985), Cambridge 1999.
  • Die Welt als T-Shirt, Zu Ästhetik und Geschichte der Medien, Köln 1997.

MEHR INFO

 

CHER

 

Renaissance als Kulturtechnik, Hamburg: Philo Fine Arts, 2013.

 

Die Pariser Weltausstellung 1889. Bilder von der Globalisierung, Insel, Frankfurt a.M. 2010

 

Nach den Grossen Erzählungen, Frankfurt a.M.: Suhrkamp, 2009

Die Wiederkehr des Neuen, Fundus Band 163, Hamburg: Philo, 2007

Vom Bild zum Kunstsystem, Reihe Kunstwissenschaftliche Bibliothek, hg.v. Christian Posthofen, Bd. 32, zwei Bände, Köln: Walther König, 2006

Die Welt als T-Shirt, Zur Ästhetik und Geschichte der Medien, Köln: DuMont, 1997

Der Wille Zur Kunst, Zur ästhetischen Mentalität der Klassischen Moderne, Köln: DuMont, 1996; übersetzt ins Spanische von Helena Bernabé Blanco: La voluntad de arte, Sobre la mentalitad moderna, Madrid: Abada 2009

Ein Druckfehler, Panofsky versus Newman - verpasste Chancen eines Dialogs, Köln: Walther König, 1993

Luzern, Band 7 in der Reihe: Inventar der neueren Schweizer Architektur (INSA), 1850-1920, Bern 1991; Neuauflage Bern: Orell Füssli, 2004

Pieter Bruegel, Landschaft mit Ikarussturz, Ein Vexierbild des humanistischen Pessimismus, in der Reihe: kunststück, hg.v. Klaus Herding, Frankfurt a.M.: Fischer, 1990; Übersetzung ins Japanische, Tokyo, Sangensha publishers, 2007

Trauer der Vollendung, Zur Geburt der Kulturkritik, München, Matthes & Seitz, 1985; zweite, verbesserte und erweiterte Auflage 1989; Neuauflage, Köln, DuMont, 1997; Hegel’s Art History and the Critique of Modernity, übersetzt von Karoline Saltzwedel, New York, Cambridge 1999, broschierte Neuauflage 2008

Löwendenkmal in Luzern, in der Reihe: Schweizerische Kunstführer, hg. v. Gesellschaft für Schweiz. Kunstgeschichte, Basel 1977.

Louis Pfyffer von Wyher, Architekt, 1783-1845 (Diss. Zürich 1974), in der Reihe: Beiträge zur Luzerner Stadtgeschichte, Band 3, Luzern: Keller,  1976.
  

HERAUSGEBERSCHAFT

 

Biennale Venedig, Die Beteiligung der Schweiz, 1920 – 2013, zwei Bände, hg. v. Regula Krähenbühl und B. W., Zürich: Scheidegger & Spiess, 2013.

 

Ein Ausblick, in: Techniken des Bildes, hg. v. Martin Schulz und Beat Wyss, München: Wilhelm Fink, 2010, S.9-12

 

Den Körper im Blick, Grenzgänge zwischen Kunst, Kultur und Wissenschaft, Akten des Symposiums Quadriennale 06 Düsseldorf, hg. mit Markus Buschhaus, München: Fink, 2008


Mythologie der Aufklärung, Geheimlehren der Moderne, Jahresring 40, München: Schreiber, 1993

Kunstszenen heute, Band XII in der Reihe: Ars Helvetica, Geschichte der visuellen Kultur in der Schweiz, Disentis: Desertina, 1992

Bildfälle, Die Moderne im Zwielicht, Festschrift Adolf M. Vogt (ETH Zürich),
 Zürich: Artemis, 1990.

Marc- Antoine Laugier, Das Manifest des Klassizismus (1753), übersetzt von Hanna Böck, mit einer Einleitung von Wolfgang Herrmann, Zürich, Artemis, 1989

Auguste Rodin, Die Kathedralen Frankreichs, übersetzt von Max Brod (1917), Zürich und München: Artemis und Winkler, 1988

Étienne- Louis Boullée, Architektur, Abhandlung über die Kunst (1793), übersetzt von Hanna Böck, eingeleitet von Adolf Max Vogt, Zürich: Artemis, 1987.

 Marcus Vitruvius Pollio, Baukunst, Aus der römischen Urschrift übersetzt von August Rode (1796, Reprint), Illustrationsteil vom Hg., eingeleitet von Georg Germann, mit ärchäologischen Anmerkungen von Andri Gieré, Zürich: Artemis, 1987
  

RFUNKSENDUNGEN

 

Die Erbsünde der Populärkultur, in: Was ist Dada? Hg.v. Heinz Bütler und Alexander Kluge, Düsseldorf und Zürich: dctp.tv und NZZ Format, 2011.

 

In 8 Minuten um die Welt, Dokumentation zum Buch: Bilder von der Globalisierung, Die Weltausstellung von Paris 1889, DRS, Schweizer Fernsehen, NZZ Format, 02.06.2011.

 

19.06.2009 Kunst und Kalter Krieg, Interview mit Barbara Basting, ausgestrahlt von DRS 2, Reflexe, am 06.11. 2009

Interview Marathon Stuttgart Juni 2005, hg.v. Hans Ulrich Obrist, Stuttgart: Institut für Buchgestaltung und Medienentwicklung, 2006, S. 130-133, DVD 4, #23

Der mystische Abgrund, Die Wagner-Bühne auf dem Weg zum Kino, Vortrag, gehalten am 30. 4. 2005 an der Staatlichen Kunsthalle Baden-Baden, gesendet von Südwestrundfunk 2 am 24.10. 2005, 21.03 Uhr (siehe auch Aufsätze, b) Sammelbände

-Beglückung oder Freiheit, Führerglaube ans Wort schwindet: Vom politischen zum ökonomischen Zeitalter, gesenden vom Hessischen Rundfunk ?, …, 1999 (siehe auch Aufsätze, b) Sammelbände

Der Blaue Reiter, Hörbild zur Ausstellung im Kunstmuseum Bern, in: Radio DRS 2, Der Kopfhörer, am 5. Mai 1987, 20.15-23.00, Redaktion Thomas Adank, 2 Radiostudio Bern

Über die Form des Fortschritts, Hörbild zur Geschichte des italienischen Futurismus, in: Radio DRS 2, Der Kopfhörer, am 13. Januar 1986, 20.15-23.00, Redaktion Thomas Adank, Radiostudio Bern

Das Laurentinum des Plinius,  Ein Reisebericht, in: Radio DRS 2, Der Kopfhörer, am 3. November 1985, 21.50 bis 22.00, Redaktion Richard Stoller, Radiostudio Bern (siehe auch Aufsätze, b) Sammelbände


 AUFSÄTZE

a) Kataloge

Der Mensch ist nur da ganz Mensch, wo er spielt“, Diskussionsbeitrag zusammen mit Michael Diers und Pamela Kort über Jonathan Meese in: Jonathan Meese, Malermeese – Meesermaler, deutsch/englisch, hg.v. Doris Mampe und Veit Ziegelmaier, Ausstellungskatalog des Museums der Moderne Salzburg, Mönchsberg, Köln: Walther König, 2013, S.10-21.

 

Die Heilige Fläche“ – Ein Gespräch über Welträtsel, in: Avantgarden in Süddeutschland nach 1945, Kurt Leonhard, Classical Modern, hg.v. Renate Wiehager, Ostfildern: Hatje Cantz, 2013, S.89-99.

 

Die Sorge des Autors/ The Cares of an Author, in: Odradek oder die Laufmaschen im System, Künstlerbuch von Lisa Schiess, deutsch/englisch, Luzern und Poschiavo: Edizioni Periferia, 2011, S.82-102.

 

Heiliges Handwerk, in: Formung der Leere, Ausstellungskatalog Jahanguir in der Galerie Jamileh Weber, Zürich 2011.

 

Mit Jörg Scheller: The Bazaar of Venice/Il bazar di Venezia, in: IllumiNazioni/IllumiNations, Katalog der 54. Biennale Venedig, hg.v. Bice Curiger, Venedig: Marsilio Editori, 2011, S.112-128.

 

Das Unbestimmte in der Kunst/ The experience of uncertainty, in Horizon Field, Ausstellungskatalog, hg. v. Kunsthaus Bregenz 2011, S.76-87/pp.88-98.

 

Dem Leben zum Trotz – ein Vorwort, in: Philippe Schibig, Der Prinz vom anderen Stern, Mit Beiträgen von Jean-Christophe Ammann, Albert Mambourg (Hg.), Zürich: Seidegger & Spiess, 2010, S.7-11.

 

Kaléo, in: Ulrike Böhme, Kunst für wen? Tübingen und Berlin: Wasmuth, 2009, S.6-7

 

Die Schüler der Meisterin, Begleittext zur Mappe: Raum und Anatomie, Leiko Ikemura, die Meisterin der Schüler, Galerie Sebastian C. Strenger, Berlin 2009

Zeichen (wieder)geben, Der zweidimensionale Raum nach Ben Willikens, in: Ben Willikens 70, hg. von Marc Gundel, Städtische Museen Heilbronn, Künzelsau: Swiridoff, 2009, S.15-20.

Der Skiagraf, Ein Enzyklopädist der Schatten, in: Norbert Tadeusz, Dunkle Begleiter, Schattenbilder 1965-2009, hg. v. Wolfgang Gmyrek und Hans Dieter Golinski, Bielefeld: Kerber, 2009, S.25-31.

Zeichen (wieder)geben, Der zweidimensionale Raum nach Ben Willikens, in: Ben Willikens 70, hg. von Marc Gundel, Städtische Museen Heilbronn, Künzelsau: Swiridoff, 2009, S.15-20

From curiosity cabinets to corporate collections, in: Art at Swiss Re, Sammlungskatalog, hg.v. Swiss Reinsuring Company, Zürich 2008, S.137-142

„Ich kann nicht zeichnen“ in: K.H. Hödicke, Kohle, charcoal drawings, 1975-1982, Ausstellungskatalog, deutsch/englisch, Galerie Wolfgang Gmyrek Düsseldorf, Bielefeld und Leipzig: Kerber, 2008, S.7-11

L’ autoportrait comme récit historique, Le Rembrandt moderne, in: Lovis Corinth, 1858-1925, Entre Impressionisme et Expressionisme, Paris, Musée d’Orsay 2008, S.308-319; Das Selbstporträt als Historie, Der moderne Rembrandt, in: Lovis Corinth und die Geburt der Moderne, Ausstellungskatalog, hg.v. Ulrike Lorenz, Amélie zu Salm-Salm, Hans-Werner Schmidt, Museum für Bildende Künste Leipzig und Ostdeutsche Galerie Regensburg, Bielefeld und Leipzig: Kerber, 2008, S.312-319

Gibt es in der zeitgenössischen Kunst noch Meisterwerke? Interview von Ingolf Kern, in: Stations, 100 Meisterwerke zeitgenössischer Kunst, Ausgewählt von Silke Hohmann und Oliver Koerner von Gustorf, hg. v. Amélie von Heidebreck, Köln: DuMont 2008

Caspar David Friedrich’s Monk by the Sea, in: Tate Etc, September 2008

Von der Alchemie der Farbtuben, in: Jürgen Brodwolf: Figurenkosmos, 75 Arbeiten aus fünf Jahrzehnten, Stuttgart: Radius, 2007, S. 9-15

Die alten, die echten Modernen, Böcklin, Hodler, Le Corbusier, Bill, Giacometti, in: Swiss Made, Präzision und Wahnsinn, Ausstellung im Kunstmuseum Wolfsburg, Ostfildern: Cantz, 2007, S.132-147

Des Sängers Lohn, Ein Mausoleum für die Literatur, in: Denkbilder und Schaustücke, Das Literaturmuseum der Moderne, hg.v. Deutschen Literaturarchiv Marbach, Deutsche Schillergesellschaft: Marbach am Neckar 2006, S.71-80

Subversive details, in: Richild Holt, A view of life, New York, and Love of the Soul, New York Works 1985-2006 in The National Arts Club, Ostfildern: Cantz, 2006, S. 4-7

Eislandschaft und Schneemann, in: Fischli Weiss, Fragen & Blumen, Eine Retrospektive, Zürich: Kunsthaus und London: Tate Gallery, 2006, S. 181-183

Die Nachträglichkeit der Bilder, in: Déjà vu, Der Augen-Blick der Nachträglichkeit in der zeitgenössischen Kunst, Ausstellungskatalog Atelier Augarten, hg. v. Thomas Trummer, Wien 2005

Mein Porträt, Ausstellungskatalog Volker Blumkowski im Kunstverein Heidenheim, Herbrechtingen 2005

Die ersten Modernen, in: Religion, Macht, Kunst, Die Nazarener, Ausstellungskatalog, hg. v. Max Hollein und Christa Steinle, Köln 2005, S. 155-167

Bühne, Landschaft und white cube, Der lange Weg zu Ben Willikens, in: Ben Willikens, Il teatro dell’ assenza, hg.v. Ferdinand Ullrich und Hans-Jürgen Schwalm, Recklinghausen 2005, S.7-15

Über die Wirtschaftsförmigkeit der Kunst, in 25, Fünfundzwanzig Jahre Sammlung Deutsche Bank, Ausstellungskatalog, hg.v. Ariane Grigoteit, Tokio 2005, S.150-151

Merzbild Rossfett, Kunst im Zeitalter der technischen Reproduktion, in: Kurt Schwitters, Merz – ein Gesamtweltbild, Ausstellungskatalog im Tinguely Museum Basel, Bern: Benteli, 2004

Laokoon wider Willen, in: Ulf Poschardt (Hg.): Video – 25 Jahre Videoästhetik, Eine Ausstellung des NRW-Forum Kultur und Wirtschaft 2004, Stuttgart: Hatje Cantz, 2003, S. 33-46

Ich sehe, in: Bernd Zimmer, Maler, Ursprung, Farbe, Reise, hg. V. Hannelore Paflik-Huber, Köln: Wienand, 2002, S. 89-91

Ulrike Flaig, Soundcheck, Installationen/ Installations, Stuttgart: Cantz, 2000, S. 8-11

Kunst und Denkmal. Die Geschichte eines ästhetischen Konflikts, in: Ein flüchtiger Sommer in Zürich, Die reisenden Denkmäler, hg.v. Jan Morgenthaler und Eva Schumacher, Zürich: Kontrast, 1999, S.153-161; nachgedruckt in Bilder in Bewegung, Traditionen digitaler Ästhetik, hg. v. Kai-Uwe Hemken, Köln: DuMont, 2000, S. 33-52.

Kunst aus der Kühle, in Birth of the Cool, von Georgia O’Keeffe bis Christopher Wool, Ausstellungskatalog Hamburg und Zürich 1997, S.130-137.

The Two Utopias, in: The Age of Art in Modernism, The 20th Century, Aussstellungskatalog Martin-Gropius-Bau Berlin, Stuttgart: Hatje, 1997, S.525-232; nachgedruckt unter dem Titel: Künstlerische Totalität und totalitäre Politik, in: Das Heisse und das Kalte, Kunst und Gesellschaft, Symposionsbeiträge für Urs Jäggi, hg.v. Peter Trübner, Bern: Peter Lang, 1997, S.173-186

Willi Baumeister und die Kunsttheorie der Nachkriegszeit, in: Deutschlandbilder, Kunst aus einem geteilten Land, Ausstellungskatalog Martin-Gropius-Bau, Köln: DuMont, 1997, S.532-538.

Apparat und Hand in freier Konkurrenz, in: Klones, Computergenerierte Fotoarbeiten von Dieter Huber, hg.v. Stadtgalerie Saarbrücken, Nürnberg: Verlag für moderne Kunst, 1997, S. 65-70.

LUDUS SERIUS, Die zufällige Notwendigkeit, Katalog Lisa Schiess, Das Würfelspiel, Zürich 1996, S.49-52. Nachgedruckt in: Eigentlich könnte alles auch anders sein, hg.v. Peter Zimmermann und Natalie Ninczek. Köln: Walter König, 1998, S. 225-228.

Tetras, Vier Arten, über Kunst zu sprechen, Ausstellungskatalog Pierre Haubensak, Zürich: Helmhaus, 1996

„Bygningskunst eller Revolution…“ Avantgarden med Mussolini, in: Menemento Metropolis, Ausstellungskatalog Kopenhagen, Kulturhauptstadt Europa 1996, hg. v. Annesofie Becker ed.al., ins Dänische übers. von Hans Christian Fink, Kopenhagen: Victor B. Andersens Maskinfabrik, 1996, S. 133-160; deutsch: „Baukunst oder Revolution…“ Die Avantgarde mit Mussolini, in: Kunst und Utopie, hg.v. Eberhard Grillparzer, Günther Ludig, Peter Schubert, Hannover: Bund Deutscher Kunsterzieher, 1997, S. 73-79.

Der Weg zur Welt im Kopf, Eine Kunstgeschichte der Medien, in: RAM, Realität, Anspruch, Medium, Katalog zur Ausstellung des Kunstfonds in Karlsruhe, Bonn, Bremen, Altenburg, Wiesbaden 1995; gekürzte englische und französische Fassung unter dem Titel: Idea - Art - Image: A Cycle Collapses/L’auteur, l’image, la réalité - fin d’ un cycle: in: Passages, A Swiss Cultural Magazine/Magazine culturelle suisse, no. 18, Spring/printemps 1995, S. 46-47; modifizierte Fassung in: du, Heft Nr.2, Februar 1996, S.14-19; gekürzte Fassung unter dem Titel: Fragmente zu einer Kunstgeschichte der Medien in: Vom Holzschnitt zum Internet, Die Kunst und die Geschichte der Bildmedien von 1450 bis heute, Ausstellungskatalog, hg.v. René Hirner, Stuttgart: Cantz, 1997, S.10-18.

Vom Schauplatz zur Landschaft. Aussicht auf eine Kunst ohne Text, in: Landschaft, Mit dem Blick der 90er Jahre, hg.v. Kathrin Becker und Klara Wallner, Ausstellungskatalog Haus am Waldsee Berlin und Mittelrhein Museum Koblenz, Köln: Walther König, 1995, 10-21.

Parrhasius’ Vorhang, Katalogtext zur Ausstellung „Archipittura“ von Gerhard Merz in der Kunsthalle und den Deichtorhallen Hamburg, Stuttgart: Hatje Cantz, 1992; Vorabdruck in: Neue Zürcher Zeitung, Literatur und Kunst, 30./31. Mai 1992

Dandy’s Trauerarbeit, Katalogtext zur Retrospektive von Urs Lüthi, Helmhaus Zürich, Zürich 1990

Costruire, Katalogtext für Gerhard Merz zur Eröffnung der Zürcher Kunsthalle am 27. Oktober 1989, Zürich 1989. Nachgedruckt in: Neue Zürcher Zeitung, Literatur und Kunst, 29/30. Oktober 1989; in: Noema, Art Magazine 6/1989, S. 55-61

Klage um Marsyas, Der Mythos vom Grund künstlerischer Tätigkeit, in: Die Gleichzeitigkeit des Anderen, Materialien zu einer Ausstellung, hg. v. Jürgen Glaesemer, Kunstmuseum Bern, Bern 1987, S.148-160. Nachgedruckt in: Hartmut Zinser, Friedrich Stentzler, Karl-Heinz Kohl (Hg.): Foedera Naturai, Klaus Heinrich zum 60. Geburtstag, Berlin, Königshausen & Neumann, 1990, S.412-422; in: Improvisation, 10 Beiträge, hg.v. Walter Fähndrich, Zürich, Amadeus, 1992, S. 8-23.

Lieber Bernd…, Text zum Ausstellungskatalog: Bernd Zimmer, Bilder-Landschaften 1983-1985, Kunstverein Braunschweig, Braunschweig 1986, S.11-15.

Das symbolische Gerät, Text zum Ausstellungskatalog: Bijou frontal, Neue Tendenzen der Schmuckgestaltung in der Schweiz, hg. v. Gewerbemuseum Basel, Basel 1985, S.11-15. Übersetzt ins Englische: The Symbolic Implement, in: Fragments, Helen Drutt Gallery, Philadelphia 1986, S.3-6; gekürzte Version unter dem Titel: Das Schmuckgefühl, in: Luitpold Lounge Magazin, No.4, 2005, S. 74-75

Mazeppa! Text zum Ausstellungskatalog: Michael Wyss, Malerei und Grafik aus den Jahren 1983/ 1984, hg. v. Goethe-Institut Schwäbisch Hall, Schwäbisch Hall und Zürich 1985.

Sammlungskatalog des Kunstmuseums Luzern, hg. v. Bernahrd Eglin, 50 Jahre Kunstmuseum im Kunsthaus, deutsch/englisch, Mitautor, Gemälde des 18. und frühen 19. Jahrhunderts, Luzern 1983

Der Topos vom Anfang der Architektur, in: Hegel in Berlin, Ausstellungskatalog der Staatsbibliothek Preussischer Kulturbesitz Berlin, Berlin 1981, S.212-219

Die Waffen des Achilles, Text zum Ausstellungskatalog: Giuseppe Spagnulo, Erotisch, Rhetorisch, Heroisch, Nationalgalerie Berlin (West), Berlin 1981, S.15-19
  

b) Sammelbände

 

Kritische Szenografie, Das postmuseale Zeitalter, in: Kritische Szenografie, Die Kunstausstellung im 21. Jahrhundert, hg.v. Kai-Uwe Hemken in Zusammenarbeit mit Ute Famulla, Simon Grosspletzsch und Linda-Josephine Knop, Bielefeld: transcript, 2015, S.23-40.

 

Beat Wyss befragt von Dora Imhof, in: Kristallisationsorte in der Schweiz, Aarau, Genf, Luzern in den 1970-er Jahren, hg.v. Dora Imhof und Sibylle Omlin, Zürich: Scheidegger & Spiess, 2014, S.365-370.

 

Die Chimäre kultureller Identität, in: Ghostarbeiter, Über technische und okkulte Medien, Festschrift Klaus Theweleit, hg.v. Carolin Meister und Laurence A. Rickels, Berlin: κάδμος, 2014, S.63-83.

 

Die Wende zum Bild: Diskurs und Kritik, in: Bild. Ein interdisziplinäres Handbuch, hg.v. Stephan Günzel und Dieter Mersch, Stuttgart und Weimar: J.B. Metzler, 2014, S.7-15.

 

Sammeln, Ordnungsmacht des Wissens, in: ArteFakte, Wissen ist Kunst – Kunst ist Wissen, Reflexionenen und Praktiken wissenschaftlich-künstlerischer Begegnungen, hg.v. Hermann Parzinger, Stefan Aue, Günter Stock, Bielefeld: transcript, 2014, S.401-411.

 

Von Atlantis lernen, in: Mensch, Natur, Katastrophe, bis heute, Ausstellungskatalog Reiss-Engelhorn-Museen Mannheim, hg.v. Gerrit Jasper Schenk, Monica Juneja, Alfried Wieczorek, Christoph Lind, Regensburg: Schnell & Steiner, 2014.

 

Die kurze, aber wahrhaftige Kunstgeschichte als Bartgeschichte, in: Anything grows, 15 Essays zur Geschichte, Ästhetik und Bedeutung des Bartes, hg. v. Jörg Scheller und Alexander Schwingammer, Stuttgart: Franz Steiner, 2014.

 

Die Kunst, das schlechte Gewissen des Kapitalismus; Abschied von der Postmoderne und die Wende zum Realen, Laboratorien des kreativen Dilettantismus, in: What’s next, Kunst nach der Krise, Ein Reader, hg.v. Johannes M.Hedinger und Torsten Meyer, Berlin: Kadmos, S.616-621.

 

Curatorial critique and the mirror stage of art, in: Pavillons, Art in architecture, hg.v. Robert Ireland und Federica Martini, Lormont: Le bord de l’eau, 2013, S.192-142.

 

Über Autorschaft/ About authorship, in: Some Book, Graphic expressions between design and art, Lars Müller publishers, Zürich 2013, S.20-30.

 

Nautilus – Können wir Unordnung denken? In: Katalog der Unordnung, Festschrift zum 20-jährigen Besten des Internationalen Forschungszentrums für Kulturwissenschaft in Wien, hg.v. Helmuth Lethen, Wien: IFK, 2013, S.175-179

 

Die Globalisierung des Peripheren, Geleitwort in: Biennale Venedig, Die Beteiligung der Schweiz, 1920 – 2013, zwei Bände, hg. v. Regula Krähenbühl und B. W., Zürich: Scheidegger & Spiess, 2013, S. 9-17. Siehe auch: Herausgeberschaft

 

Vasari, der Etrusker, in: Nachleben und Rekonstruktion, Vergangenheit im Bild, hg. v. Peter Geimer und Michael Hagner, Paderborn: Fink, 2012, S.95-107.

 

Systemik der Kunst, in: Die Kunst der Systemik, Systemische Aufsätze der Literatur- und Kunstforschung in Mitteleuropa, hg.v. Roman Mikulás, Sibylle Moser, Karin S. Wozonig, Wien: Lit, 2013, S. 35-49.

 

Rückwärts nach vorn, Das Renaissanceprinzip, in NOW, Das Festival für Neue Musik, Philharmonie Essen, 26.10. – 01.12. 2012, S.4-9.

 

Das abwesende Original, in: Michael Wyss, Werkkatalog, Sulgen: Benteli, 2012

 

Kunstgeschichte, Genese der Disziplin, in: Metzler Lexikon Kunstwissenschaft, Ideen, Methoden, Begriffe, hg.v. Ulrich Pfisterer, Stuttgart und Weimar: Metzler, 2011, S.245-250

 

Die Membran des Erinnerns, in: grenz/über, Für Urs Jäggi zum 80. Geburtstag, hg.v.Rolf Külz-Mackenzie und Hannes Schwenger, Frankfurt a.M. und Basel: Stroemfeld, 2011, S.277-287

 

Mit Kinga Bódi, Daria Ghiu, Annika Hossain, Jörg Scheller und Veronika Wolf: A look at the long run of celebrification, in: Look at me, The Venice Art Biennale, hg. v. Mona Schieren und Andrea Sick, Bremen: Verlag für moderne Kunst Nürnberg, 2011, S.118-138.

 

The flying of Marsyas in the Sistine Chapel: A Divine Comedy, in: Los itineraries de la imagen/The itineraries of the image, hg.v. Linda Báez Rubí, Carreón Blaine und Deborah Dorotinsky Alperstein, Universtitad Nacional Autónoma de Mexico 2010, S.71-89

 

La contemporaneità di un medievista, in Meyer Schapiro e i metodi della storia dell’arte, a cura di Luca Bortolotti, Claudia Cieri Via, Maria Giuseppina di Monte, Michele di Monte, Milano: Mimesis, 2010, S.89-103

 

B.W. und Jörg Scheller: Comparative art history: The Biennale principle, in Starting from Venice, Studies on the Biennale, hg. v. Clarissa Ricci, Vorwort von Angela Vettese, Mailand: ed al. edizioni, 2010, S. 50-61.

 

Wie modern waren die Fünfzigerjahre, in: Expansion der Moderne, Wirtschaftswunder, Kalter Krieg, Avantgarde, Populärkultur, hg. v. Juerg Albrecht, Georg Kohler und Bruno Maurer, Zürich: gta-Verlag, 2010, S. 39-52.

 

Was ist Kunst? Eine west-östliche Bildanalyse, in: Arbeit am Bild, Ein Album für Michael Diers, Köln: Walther König, 2010, S.227-235

 

Profit ohne Arbeit, in: Die Kunst, der Markt und die Krise, hg. von Holger Liebs, Köln: Walther König, 2009, S. 58-83; gekürzter Vorabdruck unter dem Titel: Zur Lage der Kunst heute, in: Artheon, Mitteilungen der Gesellschaft für Gegenwartskunst und Kirche, April 2009, S.1-7.
-Aegypten. Der Mythos vom Anfang der Kultur, in: Aegypten, die Moderne, die Beuroner Kunstschule, Arbeitstagung im Rahmen der Ausstellung „Schönheit im alten Aegypten, Badisches Landesmuseum Karlsruhe, hg. v. Harald Siebenmorgen und Anna zu Stolberg, Karlsruhe : Braun, 2009, S.32-47.

News from Eurotopia, Moholy Nagy’s „Vision in motion” as a message-in-a-bottle between manifesto and history, in: Birgit Mersmann und Alexandra Schneider: Transmission image, Visual translation and cultural agency, Cambridge Scholars Publishing 2009, S.184-199; erstmals gedruckt, siehe Weimar 2003

Ein verpasstes rendez-vous, Walter Benjamin und Marcel Duchamp, in: Surrealismus in der deutschsprachigen Literatur, hg. v. Friederike Reents, unter Mitarbeit von Anika Meier, Berlin, New York: Walter de Gruyter, S.135-150

Epoche, Ein Kriterium transkultureller Komparatistik, in: kritische Berichte 4/2008, hg.v. Sabine Kampmann, S.32-36

Meyer Schapiro, Die Zeitgenossenschaft eines Mediävisten, in: Kunstgeschichte und Gegenwartskunst, Vom Nutzen und Nachteil der Zeitgenossenschaft, hg.v. Veronika Krieger, Köln, Weimar, Wien: Böhlau, 2008, S.81-93

Der Stoff der Träume, in: Shakespeare – Eine Republik von Fehlern, Vorträge zum Shakespeare-Zyklus des Burgtheaters, Wien 2008, S.92-110

Ikonotop, Ein Vorwort, in: Topologien der Bilder, hg. v. Inge Hinterwaldner, Carsten Juwig, Tanja Klemm, Roland Meyer, München: Fink, 2008, S.11-13

Am Nullpunkt des Weltinnenraums, Bergson 1889, in:  Festschrift für Peter Sloterdijk zum 26. Juni 2007, Frankfurt: Suhrkamp, 2007, S.212-216

Das Museum des Weltgeistes, Hegels ästhetische Vorlesungen, in: Der Körper der Kunst, Konstruktionen der Totalität im Kunstdiskurs um 1800, hg. v. Johannes Grave, Hubert Locher und Reinhard Wegner, Göttingen 2007, S.162-182

Das Goetheanum, Metamorphosen eines Gedichts, in: Rudolf Steiner in Kunst und Architektur, hg. v. Walter Kugler und Simon Baur, Köln 2007, S.333-345

Geleitwort, in: Carte Blanche, Mediale Formate in der Kunst der Moderne, hg. v. Silke Walther, Berlin 2007

Gaucherie, Die kunstlose Spur des Wirklichen, in: Totalität und Zerfall im Kunstwerk der Moderne, hg.v. Reto Sorg und Stefan Bodo Würffel, München: Fink, 2006, S.151-161

1945-1968, in: Das Kunstschaffen in der Schweiz, 1848-2006, Bern und Zürich: Benteli 2006, S. 71-85

Der Paragone, Spielregeln des Kunstsystems, in: Streit, Domäne der Kultur, hg.v. Irmgard Bohunovsky-Bärnthaler, Klagenfurt und Wien: Ritter, 2006, S.31-55

Kulturtechniken des Erinnerns, Ein schöner Konfliktherd, in: Echt, alt, schön, wahr, Zeitschichten der Denkmalpflege, hg.v. Ingrid Scheurmann und Hans-Rudolf Meier, München Berlin: Deutscher Kunstverlag, 2006, S.54-57

Arnold Böcklin, Analyse einer Künstlerlaufbahn, in: SvM, Die Festschrift für Stanislaus von Moos, hg.v. Karin Gimmi ed.al., Zürich 2005, S.272-287; gekürzte Version in: NZZ, Nr. 265, 12./13. November 2005

Das Laokoon-Paradigma, in: Klaus Gereon Beuckers (Hg.): Günther Uecker, Die Aktionen, Petersberg: Imhof, 2004, S.7-9

Der neue Körperkult ist der Kult der Differenz, Interview mit Robert Eikmeyer, abgedruckt in Robert Eikmeyer (Hg.): Face/Off im Körper des Feindes… in der Reihe Revolver blanco – Schriften zur aktuellen Kunst, Band Nr. 040315, Frankfurt 2004

Pop zwischen Regionalismus und Globalität, in: Was ist Pop? Zehn Versuche, hg.v. Walter Grasskamp, Michaela Krützen und Stephan Schmitt, Frankfurt 2004, S. 21-41; gekürzte Fassung unter dem Titel: Hochkultur Pop, Über die Kunst der Versöhnung mit der Entfremdung, in: Neue Zürcher Zeitung, Literatur und Kunst, 18./19.9. 2004

Protestantische Ästhetik? Die Apotheose des Betrachters, in: Von der Romantik zur ästhetischen Religion, hg.v. Michael Ley und Leander Kaiser, München 2004

Kunstgeschichte, in: Metzler Lexikon Kunstwissenschaft, Ideen, Methoden, Begriffe, hg.v. Ulrich Pfisterer, Stuttgart-Weimar: Metzler 2003, S.195-199

News from Eurotopia, A Message in a Bottle between Manifesto and history by Moholy-Nagy, in: Thesis, Medium Architektur, Zur Krise der Vermittlung, Akten des 9. Internationalen Bauhaus-Kolloquiums, Weimar 2003, S. 178-189

Das Futteral der Kunst, Plädoyer für die Schwellenangst, in: Kunst des Ausstellens, hg.v. Hans Dieter Huber, Hubert Locher, Karin Schulte im Auftrag der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart, Stuttgart: Hatje Cantz, 2002, S.129-139

Das Fotografische und die Grenzen des mechanischen Bildes, in: Quel Corps? Eine Frage der Repräsentation, hg.v. Hans Belting, Dietmar Kamper, Martin Schulz, München: Fink, 2002, S.365-376.

Die Verschwörung von Tübingen, Hegel gegen sein Frühwerk gelesen, in: Vom Fels zum Meer, Preussen und Südwestdeutschland, hg.v. Haus der Geschichte Baden-Württemberg in Verbindung mit der Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart: Silberburg, 2002, S. 45-68

Künstlerlegenden, in: Der Neue Pauly, Enzyklopädie der Antike, Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte, Band 14, Stuttgart und Weimar: Metzler, 2000, S. 1126-1132; erweiterte Fassung unter dem Titel: Das Leben des Künstlers, in: Horizonte, Beiträge zu Kunst und Kunstwissenschaft, 50 Jahre Schweizerisches Institut für Kunstwissenschaft, Ostfildern-Ruit: Hatje Cantz, 2001, S. 443 – 448; zugleich in: Neue Zürcher Zeitung Nr. 98, 28./29. April 2001

Lieber Walther König, in: Art – Book – Friends, Ein Album für Walther König zum 60. Geburtstag, hg.v. Michael Diers und Kasper König, London: Hansjörg Mayer, 1999.

Die Unzeitgemässheit der Kunst, in: „O Wort, du Wort, das mir fehlt, Zur Verwobenheit von Klang und Denken in der Musik, Reihe: Studien zur Wertungsforschung, Band 36, hg.v. Otto Kolleritsch, Wien, Graz: Universal-Edition, 1999, S. 162-169.

Die Stadtkrone, Über Museumskultur, in: KKL, Kultur- und Kongersszentrum Luzern, Die Geschichte seines Werdens, die Zukunft seiner Idee, hg.v. Karl Bühlmann, Rotkreuz 1998, S.186-188.

„Die Gute Form“, Konkordanz und Avantgarde, in: Die Schweiz - für Europa?, Über Kultur und Politik, hg.v. Martin Meyer und Georg Kohler, München: Hanser, 1998,  S. 203-215.

Wörter im Auge, Konrad Fiedler und die künstlerische Avantgarde, in: Akten des Forschungskolloquiums: Kunsttheorie und Kunstwirklichkeit, zum 100 Todestag Konrad Fiedlers, hg.v. Gottfried Boehm und Stefan Majetschak, München: Fink, 1997, S. 41-53;

Der doppelte Boden der Erinnerung, Museologie zwischen Idealismus und Maurertum, in: Festschrift Otto Pöggeler, hg. v. Christoph Jamme, Hamburg: Meiner, 1997, S.227-253; il doppio fondo del ricordo, Museologia fra idealismo e massoneria, übers.von Giorgio Maragliano, in: rivista di estetica, 16, 1/2001, anno XLI, S. 99-112

Der notwendige Anachronismus der Kunst, in: 1947 - 1997, Festschrift zum 50-jährigen Jubiläum der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main, Frankfurt a.M. 1997, S.12-21; erweiterte Fassung unter dem Titel: Zur Selbsterkenntnis: Kunst als Erbin der Alchemie, in: Der Vogel Selbsterkenntnis, Aktuelle Künstlerpositionen und Volkskunst, hg. von Peter Weiermair, Zürich - New York: Edition Stemmle, 1998; nachgedruckt in: [me´di∂n]i, dreizehn vortraege zur medienkultur, hg.v. Claus Pias, Weimar: Verlag und Datenbank für Geisteswissenschaften, 1999, S. 297-313.

Für einen Sensualismus der niederen Sinne, in: BB, „Ästhetik“ nach der Aktualität des Ästhetischen, Ein Symposium zur Perspektive der Kulturentwicklung aus Anlass des 60. Geburtstags von Bazon Brock, hg. v. Martin Heller und Hans Ulrich Reck, Zürich: Backlist, 1997, S.59-67; nachgedruckt unter dem Titel: Aktaion digital, Das Fleisch des Betrachters, in: Kunst und Ästhetik, Erkundungen in Geschichte und Gegenwart, Arcus - Schriftenreihe des Forum Kunst und Wissenschaft Landau e.V., Band 1, Berlin: Reimer, 1997, S. 175-182; Rasend und von Sinnen, in: HQ, Heft 39, 1997, S.52-57.

Kunstgebete an Satan, Eine mentalitätsgeschichtliche Skizze, in: Faszination des Bösen, Über die Abgründe des Menschlichen, Philosophicum Lech, hg.v. Konrad Paul Liessmann, Wien: Paul Zsolnay, 1997, S.191-210

Longhi - deutsch, Nachwort zu Roberto Longhi: Kurze aber wahre Geschichte der italienischen Malerei (Breve ma veridica storia della pittura italiana, 1914), Köln: DuMont, 1996, S. 247-255

Ikonologie des Unsichtbaren, in: Jürgen Stöhr (Hg.): Ästhetische Erfahrung heute, Köln: DuMont, 1996, S. 360-380.

Kunst in der Schweiz, in: Blickpunkt Schweiz, 27 Ansichten, hg. v. Kurt R. Spillmann und Rolf Kieser unter Mitarbeit von Thomas Köppel, Zürich: Verlag Neue Zürcher Zeitung, 1995, S. 354-367.

Die Erfindung der Vergangenheit, in: Grundlagen der Restaurierung, Tagungsakten der Eidgenössischen Kommission für Denkmalpflege, 3. und 4. Nov. 1994 in Basel, Bern: Stämpfli, 1995, S. 11-25. Nachgedruckt in: Österreichische Zeitschrift für Kunst und Denkmalpflege, Jhg. 49/1995, S.5-11; Riskante Bilder, Kunst, Literatur, Medien, hg. v. Norbert Bolz, Cordula Meier, Brigit Richard und Susanne Holschbach, München: Fink, 1996, S.191-201

Ein Druckfehler, in: Erwin Panofsky, Beiträge des Symposiums Hamburg 1992, hg. v. Bruno Reudenbach, Berlin 1994, S.191-199; Vorabdruck in: Kunstforum, August 1992. Siehe auch: Selbständige Veröffentlichungen

Lucerne, The Simultaneity of Urban Processes in the Nineteenth Century, in: 1000 Years of Swiss Art, ed. by Heinz Horat, New York: Hills Press, 1992, S. 251-287; Teilabdruck in deutsch unter dem Titel: Luzern, eine Stadt im Industriezeitalter, in: Luzern auf dem Weg zum Bundesstaat, Jahrbuch der Historischen Gesellschaft Luzern, Bd.16., 1998, S. 23-33.

Der letzte Homer, Zum philosophischen Ursprung der Kunstgeschichte im Deutschen Idealismus, in: Wolfenbütteler Symposion, Kunst und Kunsttheorie, 1400-1900, hg. v. Peter Ganz, Wiesbaden: Harrassowitz, 1991, S. 231-255; The Last Homer, Hegel’s Contribution on Art History, in: Nordisk Museologi, Umea Universitet, 1, 1994, S.31-46; Le dernier Homère, Hegel historien d’art, in: Quarante-huit/Quatorze, Conférences du Musée d’Orsay, no.7, 1995, S.4-10.

Die Verschweizerung der Kunst, in: Kunst in der Schweiz, Künstler, Galerien, Museen, Sammlungen, Kritiker, Kuratoren, Regionen, Städte, Adressen, hg.v. Robert Fischer und Pidu P. Russek, Köln: Kiepenheuer und Witsch, 1991, S. 12-17

Mit dem Fortschritt träumen - oder aufwachen!? Giedion gegen Benjamin montiert, in: Bildfälle, Die Moderne im Zwielicht, Festschrift Adolf M. Vogt, hg. v. B.W, Zürich: Artemis, 1990, S. 122-126. (Siehe auch Herausgeberschaft).

Der Pilatus, Entzauberungsgeschichte eines Naturdenkmals, in: Festschrift Alfred A. Schmid, hg. von Josef Grünenfelder und Heinz Horat, Luzern: facsimile, 1990, S. 180-193. Nachgedruckt in: Die Eroberung der Landschaft, Katalog Niederösterreichische Landesausstellung Schloss Gloggnitz, Wien 1992, S. 69-81; in: Luzern heute, Unabhängige Wochenzeitung für die Stadt Luzern und Umgebung, 6.  August 1998

Der Vesuv von Wörlitz, Illuminierte Aufklärung im kleinstaatlichen Deutschland, in: Die schöne Kunst der Verschwendung, Fest und Feuerwerk in der europäischen Geschichte, hg. v. Georg Kohler unter Mitarbeit von Alice Villon-Lechner, Zürich und München, Artemis-Winkler, 1988, S.135-142.

Porträtskizze, Alberto Giacometti als Sujet, in: Axel Matthes (Hg.), Louis Aragon mit anderen, Wege zu Giacometti, München 1987, S.93-109.

Simmels Rembrandt, in: Georg Simmel, Rembrandt, Ein kunstphilosophischer Versuch (1916) München 1985. S.VII-XXXI

Das Laurentinum des Plinius, Ein Reisebericht, in: Grenzbereiche der Architektur, Festschrift Adolf Reinle, Basel 1985, S.259-272 (siehe auch: Hörfunk)

Vergangener Glanz, in: Luzern, Land der Mitte, Kantonsbuch, hg. v. Regierungsrat des Kantons Luzern, Luzern 1979, S.277-285

Kühne Luzerner Festspielträume, in: Festschrift Tribschen, Luzern 1975, S.110-116
  

c) Zeitungen, Zeitschriften und Jahrbücher

 

Der ultimative Sinnenrausch im sakralen Setting. Es sollte ein Skandal werden, und das Kalkül ging auf: Giacomo Grosso zeigte vor 120 Jahren das Begräbnis des Don Juan als Bacchanal in der Gruft. Warum aber verbrannte das rasch populär gewordene Bild bald darauf? Wer legte da Hand an? In Cicero, Magazin für politische Kultur, Juni 2015, S.120f.

 

„Deine Augen sehen mich an. Darum sag doch, wer ich bin.“ Sie war einer der ersten Malerinnen der Renaissance: Sofonisba Anguissola porträtierte sich als Bild im Bild. Doch warum ist ihr linker Arm doppelt zu sehen?, in Cicero, Magazin für politische Kultur, Mai 2015, S.128f

 

Bomben an Fronleichnam, Karlsruhe soll brennen, Der Pilot und Maler Henri Farré hielt im Auftrag der französischen Armee fest, was er zuvor gesehen hatte: Eine Stadt unter Feuern inmitten des Ersten Weltkriegs, in Cicero, Magazin für politische Kultur, April 2015, S.128f.

 

Meine zehn Karlsruher Kultur-Highlights, in: Cicero/Monopol, Beiheft 300 Jahre Karlsruhe, S.22-26.

 

Einmal wird alles so gewesen sein, wie es schon war. Ausblick ohne Menschen: Hiroshi Sugimoto zeigt auf seinen Fotografien die Schönheit einer Welt, die stillzustehen scheint – und versöhnt nebenbei Konfuzius mit Kant, in: Cicero, Magazin für politische Kultur, März 2015, S.122f.

 

Tracht ist’s doch und Maskerade, bunt und fremd. Der Fotografie, nicht der Wirklichkeit abgemalt: Gottfried Lindauers Porträts der neuseeländischen Maori reisen durch Europa, in: Cicero, Magazin für politische Kultur, Februar 2015, S.116f.

 

Welche Milch stillt diese brennende Sehnsucht? Auf dem Weihnachtsbild der Frida Kahlo ersetzt die Amme die Mutter, und der Himmel weint Tränen, in: Cicero, Magazin für politische Kultur, Januar 2015, S.128f.

 

Ein Rom nur in der Welt, Italien allen Deutschen, in: Cicero, Magazin für politische Kultur, Dezember 2014, S.136f.

 

Denn Luxuskarossen küsst man nicht. Sie hielt stand: Wie William Turners Kriegsschiff zum beliebtesten Motiv der Briten wurde. Und weshalb uns das militärisch Erhabene verloren ging, in: Cicero, Magazin für politische Kultur, November 2014, S.136f.

 

Wo ist es noch Tausendmal schöner als hier? Der DDR-Maler Wolfgang Mattheuer, hochdekoriert in Ost wie West, verliess die Heimat 1973 auf farbenfrohen Pfaden und als Traumbild nur, in: Cicero, Magazin für politische Kultur, Oktober 2014, S.129f.

 

Verliebten und Verrückten aber kocht das Hirn, Keine Eselei: Heinrich Füssli warf mithilfe von Shakespeares Sommernachtstraum einen bösen Blick auf eigene Eheangelegenheiten, in: Cicero, Magazin für politische Kultur, September 2014, S.116f.

 

-Bärtige Jungfrauen küsst man nicht: Die heilige Kümmernis nahm sich der Frauen an. Ihre Wiederkehr in der Spektakelgesellschaft ist eine Botschaft aus dem Unbewussten, in: Cicero, Magazin für politische Kultur,Juli 2014, S.116f.

 

Brisanter Anachronismus: Die nationalen Pavillons in Venedigs Giardini, in: Der Baumeister, Das Architektur-Magazin, 111. Jahrgang, Juni 2014, S.12-16.

 

Frau Germania wohnt nicht mehr hier, Der deutsche Beitrag von Lehnerer & Ciriacidis zur Architekturbiennale verwickelt Adolf Hitler und Ludwig Erhard in ein Gespräch über Formen, in: In: Cicero, Magazin für politische Kultur,Juni 2014, S.122f.

 

Am Anfang war der Raub, Die Fälle Gurlitt und Welfenschatz richten ein grelles Licht auf die Zukunft der Museen: Droht eine Privatisierung aller Kunst? In: Cicero, Magazin für politische Kultur, Mai 2014, S.120f.

 

Echt sind hier nur die Masken und dies bittere Gefühl, der Einzug Christi in Brüssel 1889, in: Cicero, Magazin für politische Kultur, April 2014, S.131f.

 

Deutsche Kultur, deutsches Glas, wie leicht bricht das, das Atelier von Max Liebermann, in: Cicero, Magazin für politische Kultur, März 2014, S.122f.

 

Dem Flüchtigen verleiht der Tapf’re Dauer, Adler auf Kiefernzweig von Qi Baishi, 1934, in: Cicero, Magazin für politische Kultur, Februar 2014, S.122f.

 

Als Josef nach der Kälte ging, Armut war ein weltlich’ Ding, Die Weihnachtszene im Wurzacher Alter von Hans Multscher, in: Cicero, Magazin für politische Kultur, Januar 2014, S.128f.

 

Im Rückspiegel, Die Kunst ist zu Ende? Kulturkritik blickt immer nur zurück – doch die Zeit rast unverdrossen weiter, in: Monopol, Magazin für Kunst und Leben, Jubiläumsausgabe 100, 12, 2013, S.86-88.

 

Dionysos am Machtpol, der Weltkrieg als Kunstwart, Franz Marcs Pferde, in: Cicero, Magazin für politische Kultur, Dezember 2013, S.138f.

 

Zum Sehen geboren, zum Schauen bestellt, Selbstporträt des Anton Graff von 1787, in: Cicero, Magazin für politische Kultur, November 2013, S.124.

 

Am Rand aber lauern ganz neue Fragen, Hung Tung-Lu: Street Fighter Chun Li, in: Cicero, Magazin für politische Kultur, Oktober 2013, S.126f.

 

Am Anfang, ist immer ein Begehren, Hilma af Klint begründete die abstrakte Malerei aus dem Geist der Theosophie und in Trance. Nun wird sie wieder entdeckt, in: Cicero, Magazin für politische Kultur, September 2012, S.116f.

 

Die List der Libelle, Joachim Patinirs Ansicht von Marseille ist Ausdruck einer Sattelzeit und zeigt die Taufe der diesjährigen Kulturhauptstadt, in:Cicero, Magazin für politische Kultur, August 2013, S130-131.

 

Bunte Fluchten, Pop-Art vor der Pop-Art: Eine patriotische Bäuerin lieferte den USA das Pflaster für die Wunden des Kalten Krieges. Wie Grandma Moses die Idylle wieder salonfähig machte, in: Cicero, Magazin für politische Kultur, Juli 2013, S120-121.

 

Kulissenzauber, Jean-Léon Gérômes Gemälde „Der Schlangenbeschwörer ist eine raffinierte Mixtur aus Exotik und Erotik und zugleich ein zentraler Ausdruck des französischen Kolonialismus, in: Cicero, Magazin für politische Kultur, Juni 2013, S124-125.

 

Kunst als Abfall und Abgeltung. Xu Bing schuf zwei gigantische Eisenvögel aus Schrott, die das neue Peking an den Preis des Reichtums erinnern sollten. Zu sehen aber ist der doppelte Phönix in den USA, in: Cicero, Magazin für politische Kultur, Mai 2013, S132-133.

 

Ein Judas, viele Opportunisten. Das „Letzte Abendmahl“ aus dem Mailänder Dominikanerkloster verbindet nicht nur Leonardo da Vinci und Andy Warhol, in: Cicero, Magazin für politische Kultur, April 2013, S. 120-121.

 

Die Kirche der Einen Welt, in: Glaubensfrage: Gibt es ein Comeback des Religiösen in der Gegenwartskunst? ArtMag der Deutschen Bank, Frühjahr 2013

 

Anwalt der Moderne, Nachruf auf Werner Hofmann, in: Neue Zürcher Zeitung Nr. 73, 28. März 2013

 

Zwischen den Fronten. Kränkend, parteiisch, gekonnt: Mit seinem drastischen Bild zur UN-Mission im Koreakrieg verscherzte Picasso es sich 1951 mit den Kommunisten wie mit den USA gleichermaßen, in: Cicero, Magazin für politische Kultur, März 2013, S. 110-111.

 

Im Zeichen der Schlange, Der Serpent Mound, eine 380 Meter lange Anlage in Ohio, ist ebenso rätselhaft, wie dessen Alter umstritten war, in: Cicero, Magazin für politische Kultur, Februar 2013, S116-117

 

Die Kunst der feien Rede, Der Berliner Maler Clemens von Wedel verewigt die ominöse Botschaft des ehemaligen Bundespräsidenten auf der Mailbox des Bild-Chefredakteurs, Januar 2013, S.120-121.

 

Ochs und Esel, Domenico Ghirlandaios Weihnachtsgemälde „Anbetung der Hirten“ aus dem Jahr 1485 verweist auf ein Problem der Missionierung“, in: Cicero, Magazin für politische Kultur, Dezember 2012, S.130f.

 

Der Dionysos von Basel, Das Porträt als memento mori: Arnold Böcklins „Selbstbildnis mit fiedelndem Tod, in: Cicero, Magazin für politische Kultur, November 2012, S.136f.

 

Die Kunst, das schlechte Gewissen des Kapitalismus, Interview mit Johannes M. Hedinger, in Schweizer Monat 1000, Oktober 2012, S. 88-92.

 

Denkmaldämmerung, Die Römische Wölfin hat eine bewegte Geschichte hinter sich, in FAZ Nr.230, 2.Oktober 2012.

 

Rückwärts nach vorn, Das Renaissanceprinzip, in Kunststiftung NRW, Das Festival für Neue Musik, Philharmonie Essen, S. 4-9

 

Die Revolution sind wir“, Deutschrömertum im Geist des Sozialismus, in Cicero, Magazin für politische Kultur, Oktober 2012, S.130f.

 

Augenzeugen, Aufnahmen aus dem Archiv der Beratungsstelle für Unfallverhütung, in Belichtete Schweiz, Folio NZZ Nr. 9, 2012, S.36-38.

 

Goldene Zeitkritik, Pieter Bruegels Landschaft mit Ikarussturz, in Cicero, Magazin für politische Kultur, September 2012, S.134f.

 

Kunst ist nicht gleich Werbung, Leni Riefenstahls „Olympia: Fest der Völker, Fest der Schönheit“ von 1938, in: Cicero, Magazin für politische Kultur, August 2012, S.108f

 

Historische Gedächtnislücken, Die Kapitolinische Wölfin, in: Cicero, Magazin für politische Kultur, Juli 2012, S.104f.

 

Occupy Kassel, Essay dOCUMENTA 13, in: Monopol, Magazin für Kunst und Leben 6/2012, S.78-81.

 

Betrachtungen beim Handstand, in: Cicero, Magazin für politische Kultur, April 2012, S.120f.

 

Ein vertraktes Ding voll metaphysischer Spitzfindigkeit, Der Wert eines Werks ist nicht real – es ist der Markt, der als Magier die Kunst verzaubert, in Neue Zürcher Zeitung Nr.248, 24.10.2011.

 

Die Königin des Protokolls: Elizabeth II, in stern – edition, 1/2011, S.118-125

 

Das Eigene im Spiegel des Fremden, in: Passagen, Das Kulturmagazin von Pro Helvetia, Nr.55, 1/2011, S.10-11

 

Angezoomte Abwesenheit, in: Die Welt, 11.02.2011

 

Mit Schönheit zur Macht, in: Cicero, Magazin für politische Kultur, März 2011, S.107-113.

 

Rede an der Stuttgarter Art Parade vom 19.11. 2009, in: kulturkalender, Das Kulturmagazin für Baden-Württemberg, Januar-März 2010, S.8-9

 

Dissecting the Nazarenes, Rezension von Cordula Grewe: Painting the sacred in the age of Romanticism, Ashgate 2010, in: The Art Newspaper, No 211, März 2010

 

Geld für den Hungerkünstler, Zum Rekordpreis für Alberto Giacomettis „Schreitender“, in: Die Zeit, Feuilleton, 11.02.2010

 

Die grosse Illusion, Kapitalismus und Kunst in den Nullerjahren, in Süddeutsche Zeitung, 22.01. 2010

Expedition ins Pepperland, Über die psychedelische Ästhetik von „Yellow Submarine“, in: The Beatles, Vor 50 Jahren, die Geburt einer Legende, stern edition, Nr.2/2009, S.116-119.

Biennalen, Kolumne zum Thema: Das waren die Nuller-Jahre, Rückblick auf ein Jahrzehnt zwischen Boom und Crash, in: Monopol, Magazin für Kunst und Leben, 12/2009, S. 47-48.

World Fair of Art Nations, The Venice Biennale, chinesisch/englisch, in: Issue, Contemporary Art and Culture, Autumn 2009, S.96-99.

Die Ikonografie des Michael Jackson, in: Michael Jackson, 1958-2009, stern edition Nr.1, 2009, S.102-105

Weltkunst ist Westkunst, in: Monopol, Magazin für Kunst und Leben, Juli 2009, S.78-80

„Der Kunstmarkt ist autark“, Interview mit Ute Bauermeister in: Kulturkalender, Das Kuolturmagazin von Baden-Württemberg, April-Juni 2009, S. 10-13

„Die Kunst ist eine Erfindung des Westens“, Interview mit Andrea Portmann, in: Kunstmagazin, Regioartline, 11, 2008

Aesthetik im Deutschen Herbst, Adorno, in: fair, Zeitung für Kunst und Aesthetik, Nr.3/III/IV, 2008

Der ewige Hitlerjunge, Mythos Beuys, Warum die künstlerische Heilsfigur ein Wiedergänger der dreissiger Jahre war, in: Monopol, Magazin für Kunst und Leben, 10/2008

Eigentlich wollte ich ja Kunstmaler werden, Ueber den Beruf des Kunsthistorikers in Zeiten der Rendite-Dikatur, in: Kunstzeitung, Ausgabe 146, Oktober 2008

Platzt der Kunst das Herz? Interview von Daniel Binswanger zum Thema Kunstmarkt in: Das Magazin, Nr.1, 05.01. 08, S.26-32

Zur Lage der Kunst heute, Vortrag, gehalten am Museum für Angewandte Kunst Wien, in: Materialien zum Vortrag von Beat Wyss, (deutsch – englisch), hg. v. Peter Noever, Wien 2008; fair, Zeitung für Kunst und Ästhetik, Nr. 1, April 2008; kroatische und englische Fassung in: Oris, Časopis za arhitekturu i kulturu, Juli-August 2008; nachgedruckt in Artheon, Mitteilungen der Gesellschaft für Gegenwartskunst und Kirche, Nr. 27, April 2009

Zwischen Reliquienkult und Fondsmanagement, in: Monopol, Magazin für Kunst und Leben, Nr.6, 2008, S. 84-87

Ein Leitbild überwundener Macht, Zum Louvre in Abu Dhabi, Warum die Empörung? Museen waren schon immer Stätten kultureller Kannibalisierung, in: Süddeutsche Zeitung Nr. 85, 13.4. 2007

Hier spricht der Markt, Bildende Kunst braucht keine geschützte Werkstadt für Gutmenschen, Eine Kritik der documenta 12, in: Süddeutsche Zeitung Nr. 150, 3.7. 2007

Der Gattopardo, in: Monopol, Magazin für Kunst und Leben, Nr.10, 2007, S.65

Die Kunst zweiter Beobachtung, in: KURT, Jahrbuch der Hochschule für Gestaltung und Kunst Basel, hg.v. Alois M. Müller, Basel, Boston, Berlin: Birkhäuser, 2006, S.128-129

Regisseur des offenen Kunstwerks, Nachruf auf Harald Szeemann, Süddeutsche Zeitung Nr. 42, 21.2. 2005; nachgedruckt in: Anstoss, Die Zeitschrift des Kunst- und Kulturprogramms zur FIFA WM 2006, Nr.2, 2005

Kunst ist Zeit! Zur Eröffnung der Kunstbiennale Venedig, Süddeutsche Zeitung, 11./12.6. 2005

Die Enteignung der Kultur, in: Schweizer Monatshefte, Zeitschrift für Politik, Wirtschaft, Kultur, 85. Jahr, Heft 06, 2005, S.40-42

Schopenhauer, die Kunst und das Unbewusste, in: Schopenhauer-Jahrbuch, hg.v. Matthias Kossler, Dieter Birnbacher und Günther Baum, 86.Band, 2005, S.93-102

Mediating space, Im globalen Spiegelsaal zweiter Beobachtung, in: Munitionsfabrik 15, Karlsruhe 2005

Sieben Jahre gilt das fürstliche Kunstlehen, Der Sammler, die Stadt und das Geld: Die Berliner Flick-Connection zeigt den Rückbau der Republik zur Ständegesellschaft an, Feuilleton der Süddeutschen Zeitung, 12.10. 2004

Kunstgeschichte mit hohem K!, Meinungsumfrage zu Gegenwart und Zukunft der Kunstgeschichte in: Kunsthistorische Arbeitsblätter, Zeitschrift für Studium und Hochschulkontakt, 7/8, 2004, S.81-83

 „Stil“ und „Sprache“ der Kunst: Julius von Schlosser, in: Wiener Schule, Erinnerungen und Perspektiven, Wiener Jahrbuch für Kunstgeschichte, hg.v. Bundesdenkmalamt Wien und vom Institut für Kunstgeschichte der Universität Wien, Band LIII, 2004, S.235-245

Antrittsrede an der Heidelberger Akademie der Wissenschaften vom 13. Juli 2002, in: Jahrbuch der Heidelberger Akademie der Wissenschaften für 2002, Heidelberg 2003, S. 123-126

Die Kuckucksuhr oder der innere Orient, in: werk, bauen + wohnen 1, 2003, S. 57; nachgedruckt in Süddeutsche Zeitung, 4.-6. Januar 2003

Eingebettetes Flachsehen, in: werk, bauen + wohnen 5, 2003, S.55;
nachgedruckt in: Süddeutsche Zeitung, 8. April 2003

Die Kunst der Stunde, Postkolonialismus und Antirassismus, Der herrschende Diskurs hat sich erschöpft – das beweist die Biennale von Venedig, FA Sonntagszeitung, 17. 8. 2003

Ein vornehmer Rebell gegen das Häuslebauen, in: werk, bauen + wohnen 9, 2003, S.57

In einer anderen Welt, Ein Besuch in Venedigs legendärem Hotel „Des Bains“, in: Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, 26,10.2003; nachgedruckt unter dem Titel: Der Tod im Des Bains, in: werk, bauen + wohnen 12, 2003, S. 51

Kreolität für Europa! Georges Adéagbos Installation in der Binding-Brauerei, Documenta 11, Sieben Kunsthistoriker stellen die interessantesten Werke auf der internationalen Kunstschau in Kassel vor, in: Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, 9. Juni 2002

Das Bikini bringt das Zeitalter der Werbung auf den Punkt, in: NZZ am Sonntag, 18. August 2002

Kontinent Vasari, Die Institution Kunst und der Geist des Regionalismus, in: Kunstforum, Über das Kanonische, hg.v. Rainer Metger, Bd.162, Nov.-Dez. 2002, S.82-95

Der blinde Fleck der Gestalt, Prinzhorns Formalismus, in: Wahn Welt Bild, die Sammlung Prinzhorn, Beiträge zur Museumseröffnung, Reihe Heidelberger Jahrbücher XLVI/2002, S. 19-29

Das Gespenst des Humanismus, Vom Olymp herab an die Börse – über die Zukunft der Pop-Kultur, in: Süddeutsche Zeitung Nr. 45, 24.2. 2000

Wie viele Divisionen hat die Kunst? Amerikas Kulturpolitik und Westeuropas Intellektuelle, in Neue Zürcher Zeitung Nr. 230, 3.Oktober 2000; nachgedruckt unter dem Titel: Welche Moral kommt nach dem Fressen? Von Picassos Grussadresse an Stalin bis zum Sieg der Popkultur – amerikanische Kulturpolitik und die Intellektuellen in Westeuropa, in: figurationen, Ästhetik des Politischen, hg.v. Peter Körte, 3.Jhg., Heft 2, 2002, S. 91-98

Stil oder die „Nachträglichkeit“ des Neuen, in: Kursbuch 142/ Dezember 2000, Stilfragen, S. 1-9; Frankfurter Rundschau Nr. 281, 2.12. 2000; verkürzter Nachdruck in: Kunstgrenzen, Funktionsräume der Ästhetik in Moderne und Postmoderne, hg. Von Alice Bolterauer und Elfriede Wiltschnigg, Wien: Passagen, 2001, S.; in: Marianne Kubaczek, Wolfgang Pircher, Eva Waniek (Hg.): Kunst, Zeichen, Technik, Philosophie am Grund der Medien, Münster 2004, S.39-43

Georg Lukàcs – ein politischer Ästhet oder: Wie viele Divisionen hat die Philosophie? In: der blaue reiter, Journal für Philosophie Nr. 12, 2000, S. 84-89.

NEMA(rt)X – die Markt-Performance, Was ist Gegenwartskunst? In: Neue Zürcher Zeitung Nr. 131, 9./10. Juni 2000

Achtung: Sie verlassen den Sektor der Moderne! „Das XX. Jahrhundert“ – die Berliner Grossausstellung mustert die Kunst und präsentiert den Zeitgeist, in: Süddeutsche Zeitung Nr. 205, 6.9.1999.

Beglückung oder Freiheit, Führerglaube ans Wort schwindet: Vom politischen zum ökonomischen Zeitalter, in: Frankfurter Rundschau Nr. 222, 24.9.1999; nachgedruckt in der Basler Zeitung am … 1999 (siehe auch Hörfunksendungen)

Taten und Leiden eines Farbensehers, (Beitrag zum Goethe-Jubiläum), Tages-Anzeiger Nr. 225, 28.9. 1999.

Det indeksikale billede, in: passepartout, skrifter for kunsthistorie, Nr. 14, 7. Jg, Dezember 1999, S. 91-104; Das indexikalische Bild, Kultur nach der Schrift, in: Darstellung: Korrespondenz, Interventionen 9, hg.v. Jörg Huber, Zürich, Wien, New York: Voldemeer und Springer, 2000, S. 61-73; in: Fotogeschichte, Beiträge zur Geschichte und Ästhetik der Fotografie, Jhg. 20, 2000, Heft 76, S. 3-11.

Das Museum, Oder die Rückverzauberung entzauberter Dinge, in: Museumskunde Bd.63 2/1998, S.74-83.

Mode und Verzweiflung, Gibt es eine Theorie der Bekleidung? In: Süddeutsche Zeitung Nr. 180, 7.August 1998

Die geputzte Brille, Zur Wiedereröffnung des Städel in Frankfurt in: Frankfurter Rundschau, … 10. 1998

Kunsthistoriens metodiske tvivl, ein Kapitel aus: Der Wille zur Kunst…, ins Dänische übersetzt von Inge Lise Mogensen in: Passepartout - skrifter for kunsthistorie, nummer 12, 6. Jg, 1998, S. 215-230

Die Kunst - zur Disposition gestellt, Zur Eröffnung der Biennale in Venedig: Die Intervention von Gerhard Merz im Deutschen Pavillon, in Süddeutsche Zeitung Nr. 131, 11. Juli 1997

Das Marignano-Syndrom, in Neue Zürcher Zeitung, 6./7.9. 1997.

Marmorklippen der Kritik, Ein Nachtrag zur Documenta X - und zu deren Gegnern, in: Süddeutsche Zeitung, 27.28.9. 1997.

Im Supermarkt von Atlantis, Die erste nach-christliche Universalkultur: Pop schafft Aufklärung, in Süddeutsche Zeitung Nr. 195, 24./25.August 1996, S.13; nachgedruckt unter dem Titel: Hochkultur Pop in:  Die 60er, Positionen des Design, hg.v. Gerda Breuer, Köln:
Wienand, 1999, S. 122-123

Der Wille zur Kunst, Spiritueller Faschismus, in: Neue Zürcher Zeitung, 14./15. September 1996.

Habsburgs Panorama, Zu Ikonologie und ‘Psychoanalyse’ des Wiener Kunsthistorischen Museums, in: Jahrbuch der Kunsthistorischen Sammlungen in Wien, Band 88, 1995, S.124-139.. Teilweiser Vorabdruck in: Das Rheinische Landesmuseum Bonn, Sonderheft: Das kulturhistorische Museum heute (Kolloquium 1992), 6, 1993; gekürzte Fassung in: Bulletin d’ information des musées suisses, Juni 1996. Wiederabdruck in: Institutionalität und Symbolisierung, Verstetigung kultureller Ordnungsmuster in Vergangenheit und Gegenwart, Im Auftrag des Sonderforschungsbereichs 537, hg.v. Gert Melville, Köln, Weimar, Wien: Böhlau, 2001, S: 54-63.

Wortschwalben, in Süddeutsche Zeitung, Magazin zur Frankfurter Buchmesse, Oktober 1995.

Gratwanderer zwischen Philosophie und Kunst, Zum 100. Todestag von Konrad Fiedler, in: Neue Zürcher Zeitung, Literatur und Kunst, 2./3. September 1995.

Die Zukunft des Schönen, in: Kursbuch 122, Die Zukunft der Moderne, Dezember 1995,  S. 1-10; nachgedruckt in: Archithese 5/2005, 35. Jhg., S.46-49

The Last Judgement as Artistic Process, The Flaying of Marsyas in the Sistine Chapel, in: res, Anthropology and Aesthetics, ed. by The Getty Center and Harvard University, Herbst 1995, 1995, S. 62-78

Schön und gut? Skizzen zu Jugend und Körperkultur seit 100 Jahren, in: Museumsjournal, Museumspädagogogischer Dienst Berlin, Nr.11, April 1994, S.17-20; veränderte Fassung unter dem Titel: Meine ewige Jugend, Körperkultur seit 100 Jahren, in: Rubin, Wissenschaftsmagazin der Universität Bochum, 1, 1994, S.4-7.

Die Hegelsche „Aufhebung“ oder: Kurze Meditation über die Dollarnote, in: Kunstforum international, Oktober - Dezember 1994, S.222-223.

Den Dandy gibt es nicht mehr, in: NZZ-Folio, Dezember 1994, S.23-25; gleichzeitig unter dem Titel: Das Verschwinden des Dandys, in: Kursbuch, Heft 118, 1994 Exzentriker, S.34-38; Vorabdruck in: Frankfurter Rundschau, 26.11. 1994

Wider den Kunsthistorismus, Rezension von: Horst Bredekamp, Antikensehnsucht und Maschinenglauben, Berlin 1993, in: Kunstchronik, Heft 3, März 1994, S.162-168.

Die Welt als T-Shirt, Zur Entkoppelung von Form und Zweck, in: Neue Zürcher Zeitung, 11./12.Sept. 1993, Nr.211; übersetzt ins Dänische: Verden er en T-shirt, in: Sondags Politiken, 24. juli 1994; Nachdruck in: neue bildende kunst, Zeitschrift für Kunst und Kritik, 2/96 (April-Mai), S.24-31; Zitat in Basler Projekte II, Bilder und Legenden, Ausstellung im Architekturmuseum Basel vom 8.4.-21.5. 2000, Basel 2000

Erlebnispark Kunst, Zum neuen Sensualismus, in: Symptome, Zeitschrift für epistemologische Baustellen, Dez., Heft 10, 1992, S.3-5.; Nachdruck in: archithese, Zeitschrift und Schriftenreihe für Architektur 6/1993, S.14-16.

Eine Ästhetik der Geisterbahn, Mitleid und Schrecken im Erlebnispark Kunst, nach der Documenta 9, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 26.11. 1992.

„Ceci n’ est pas un texte“, Plädoyer für den Schein, in: du, Heft Nr. 11, November 1991, S. 64-66,103-105; Nachdruck in: Walter Grond und Beat Matzenauer (Hg.): Das Wahre, Falsche, Schöne, Reality Show, Essays, Innsbruck: Studien Verlag, 2005, S.43-49

Das Museum - Konstruktion von Kunst und Geschichte, in: Neue Zürcher Zeitung, Literatur und Kunst, Nr. 285, 7./8. Dezember 1991.

In der Kathedrale des Kapitalismus, in: Kursbuch 106, Alles Design, Dezember 1991, S. 19-31. Vorabdruck in: Frankfurter Rundschau vom 7.12. 1991; nachgedruckt in: Der Architekt, Zeitschrift des Bundes Deutscher Architekten, Oktober 1994, S. 558-562.

Ragnarök of Illusion: Richard Wagner’s „Mystical Abyss“ at Bayreuth, in: october, MIT-Press, Fall 1990, S. 57-78; Der ‘mystische Abgrund’ von Bayreuth, Die Wagner-Bühne
zwischen Guckkasten und Leinwand, in: Das Volk - Abbild, Konstruktion, Phantasma,
 hg.v. Annette Graczyk, Berlin: Akademie, 1996, S. 131-147; gekürzte Fassung unter dem Titel: Der Mystische Abgrund, Ein Festspielhaus für Richard Wagner, in: Programmbuch zur Premiere Das Rheingold von Richard Wagner am 24. Februar 2002 im Nationaltheater München, hg.v. Nike Wagner und Ingrid Zellner, München; nachgedruckt in: Film, Ist und Als-ob in der Kunst, Ausstellungskatalog der Staatlichen Kunsthalle Baden-Baden, hg.v. Johannes Bildstein und Matthias Winzen, Nürnberg 2005, S.46-55

Futurismus - Narzisstische Avantgarde, in: du, Heft Nr. 4, April 1989, S.72-96.

Fragonard, Gegen die Nostalgie gesehen, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 15. August 1989.

Der Dolch am linken Bildrand, Zur Interpretation von Pieter Bruegels Landschaft mit dem Sturz des Ikarus, in: Zeitschrift Für Kunstgeschichte 51, 1988, Heft 2, S.223-242.

Die Institutionalisierung der Kunstgeschichte in der Schweiz, in: Unsere Kunstdenkmäler XXXVIII, 1987, Heft 3, S.382-398

Jenseits des Kunstwollens, Anmerkungen zum Historismus, in: Beiträge zu Kunst und Kunstgeschichte um 1900, Eduard Hüttinger zum 60. Geburtstag, Jahrbuch des Schweizerischen Instituts für Kunstwissenschaft, 1984-1986, S.26-37. Nachgedruckt in: Österreichische Zeitschrift für Kunst und Denkmalpflege, XL Heft 1/2, 1986, S.1-8; in: Wilfried Lipp (Hg.): Denkmal - Werte - Gesellschaft, Zur Pluralität des Denkmalbegriffs, Frankfurt-New York 1993.

Franz Anton Good, 1793-1856, Biografische Notiz zum Fund einer Hegel-Nachschrift, in: Hegel-Studien, Band 19, 1985, S.469-470.

Überlistete Vernunft, Einfälle beim Betrachten eines Freskos in der Franziskuskirche von Assisi, in: Studia philosophica 43/1984. S.58-70

Klassizismus und Geschichtsphilosophie im Konflikt, Aloys Hirt und Hegel, in: Hegel Studien, Beiheft 22, 1983, S.115-130

Sechzig Jahre danach, Zur Permanenz der Avantgarde, in: werk/archithese 19/20, August 1978, S.34-36

Wandlungen des Tourismus in Luzern, in: Unsere Kunstdenkmäler, XXIX, 1978, Heft 4, S.435-443.

Die Luzerner Häuserchronik, in: Unsere Kunstdenkmäler, XXIX, 1976, Heft 3, S.254-259


  


Verlauf

Mitglied seit
5 Jahre 47 Wochen